Schneckenschutzring

Ein Schneckenschutzring ist ein Ring, der um eine Pflanze in den Boden gesteckt wird. Dadurch werden Schnecken daran gehindert, zur Pflanze zu gelangen und diese anzufressen. Schneckenschutzringe sind in der Regel aus Plastik gefertigt. Diese ist leicht und haltbar. Dank der meist grünen Farbe, fallen die Ringe im Beet nicht zu sehr auf.

Vorteile Schneckenschutzring

Schneckenschutzringe sind gut geeignet, um einzelne Pflanzen zu schützen. Außerdem muss man nicht dafür sorgen, dass das komplette Beet schneckenfrei ist. Es wird nur ein kleiner Teil des Bodens eingefasst. Man kann damit also gezielt einzelne Pflanzen vor Schneckenfraß schützen.

Nachteile Schneckenschutzring

Der Nachteil besteht darin, dass die Pflanzen eine bestimmte Größe nicht überschreiten sollten, da sie sonst keinen Platz in der Einfassung haben. Stößt die Pflanze an, kann es passieren, dass sich Feuchtigkeit staut und die Blätter oder Früchte verfaulen.

Ist die Pflanze zu dicht, kann unter Umständen kein Regen mehr an die Wurzeln gelangen und die Pflanze geht ein.

Man sollte daher also auf die Größe achten und gegebenenfalls einen größeren Schneckenschutzring verwenden.

Auf unserer Übersichtsseite finden Sie Schneckenschutzringe und Schneckenzäune .

2 Gedanken zu „Schneckenschutzring“

Kommentare sind geschlossen.