Schneckenschutz mit Schafwolle (Pellets, Vlies)

Eine ungewöhnliche und unter Gärtnern häufig noch unbekannte Form des Schneckenschutzes ist mithilfe von Schafwolle.

Die Schafswolle wird in Form von Pellets in einem Sack geliefert und auf dem Beet großflächig ausgebracht. Es gibt aber auch bereits vorgefertigte Vliese, die mit Schlitzen versehen sind, durch die die Triebe wachsen können.

Schnecken vermeiden es, über die Schafswolle zu kriechen. Die Pflanzen sind so vor ihnen geschützt.

Vorteile von Schafwolle als Schneckenschutz

  • Der Vorteil ist, dass die Schafswolle nicht giftig ist und farblich Erde sehr ähnlich sieht. Man muss also schon genau hinschauen, um zu erkennen, dass auf dem Beet Schafswolle statt Erde liegt.
  • Liegt die Schafwolle dicht genug auf dem Beet verhindert sie auch das Wachstum von Unkraut. So hat man seine Pflanzen nicht nur vor Schneckenfraß geschützt, sondern auch gleichzeitig unliebsames Unkraut bekämpft.
  • Ein weiterer Vorteil, gerade in kühlen Frühjahren, ist, dass die Schafwolle Wärme speichert und so die Bodentemperatur erhöht. Die im Boden befindlichen Samen und Keime wachsen dadurch schneller.
  • Durch die Wolle wird gleichzeitig der Boden gedüngt.
Schafwollvlies zum Schutz vor Schnecken auf dem Beet.
Schafwollvlies zum Schutz vor Schnecken auf dem Beet.

Nachteile von Schafwolle als Schneckenschutz

  • Die Schafwolle benötigt recht lange, um zu verrotten und anderen Organismen auf dem Beet abgebaut zu werden. Dies kann ein Nachteil sein.
  • Neben Schnecken meiden auch Regenwürmer die Wolle. Daher kann bei großflächiger Anwendung das biologische Gleichgewicht auf dem Beet gestört werden.
  • Bei bereits gedüngtem Boden muss darauf geachtet werden, dass keine Überdüngung stattfindet. Dies könnte die Pflanzen schädigen.

Pellets und Vlies kaufen

Die Schafwollpellets und -Vliese können über das Internet bequem bestellt werden.

Ergiebigkeit

Pro Quadratmeter benötigt man ca. 3,5 Liter Schafwollpellets. Erfahrungsgemäß schützt die Schafwolle zwischen 1 und 3 Jahren gegen Schnecken. Danach muss sie erneut aufgebracht werden.

Möglich wäre auch, das Beet mit Schafswolle zu umranden. So könnte man größere Flächen schützen. Dieses Prinzip würde einem Schneckenzaun ähneln.

Hinweis

Bevor man die Schafwolle auf dem Beet ausbringt, sollte man unbedingt darauf achten, dass sich keine Schnecken oder Gelege auf dem Beet befinden, da diese sonst die Keime und Pflanzen auffressen können.

Bei der Verwendung muss auch darauf geachtet werden, dass das Vlies oder der Mulch mit dem Boden gut abschließt, sonst kriechen die Schnecken einfach drunter durch bis zur Pflanze.

Schafwollvlies mit Spalte, durch die die Schnecke an die Pflanze gelangt.

Nützliche Links

Eine interessante Diskussion zum Thema findet sich hier: http://www.bio-gaertner.de/frm/viewtopic.php?f=8&t=4183

Ein Gedanke zu „Schneckenschutz mit Schafwolle (Pellets, Vlies)“

Kommentare sind geschlossen.