Schneckenfalle selbst machen

Eine Schneckenfalle ist eine gute Idee, um seine Pflanzen vor den gefräßigen Schnecken zu schützen. Man kann sie entweder bestellen oder auch selbst basteln. Das ist eigentlich gar nicht schwer. Wir zeigen dir, wie du eine Bierfalle bauen kannst, um dich und deine Pflanzen vor Schnecken zu schützen.

Benötigte Materialien

  • Ein Einmachglas oder einen Plastebecher
  • Einen ausgedienten Blumentopf aus Plastik
  • Eine kleine Schaufel
  • Schere oder Messer
  • Draht/ Zeltheringe
  • Bier

Zusammenbau

Das Einmachglas oder den Plastebecher gräbst du in den Erdboden ein, sodass der Rand etwas über den Boden ragt. (Das ist nur notwendig, damit nicht zu viel Erde in die Falle fällt. Das Glas füllst du dann zu 1/3 mit Bier.

Bierfalle / Schneckenfalle in den Boden eingegraben
Bierfalle / Schneckenfalle in den Boden eingegraben

Aus dem Blumentopf schneidest du mit der Schere oder dem Messer einen Bogen aus dem Rand.

Blumentopf
Blumentopf

Den so präparierten Blumentopf stülpst du über das eingegrabene Glas bzw. den eingegrabenen Becher. Er dient der Abdeckung und dem Schutz vor Regen und neugierigen Katzen oder Mardern. Damit er nicht so leicht abzunehmen ist, kannst du ihn mit Draht oder Zeltheringen im Boden befestigen.

Schneckenfalle mit Blumentopf
Schneckenfalle mit Blumentopf

 

Wenn du willst, kannst du die Schneckenfalle noch mit Steinen oder Pflanzen abdecken, damit sie besser in den Garten oder auf das Beet passt. Zudem wird es dann auch für andere Tiere schwerer, die Falle zu zerstören.

Wer es noch einfacher haben will, kann auch nur das Glas mit Bier füllen und in die Nähe des Beetes stellen. Das sieht allerdings nicht so schön aus und kann schnell umfallen oder es kann Erde hineinfallen. Aber das ist ganauso wirksam.

2 Gedanken zu „Schneckenfalle selbst machen“

Kommentare sind geschlossen.